Europäische Vegetarier Union

Der 1. Oktober ist Welt-Vegetarier-Tag

Auf Initiative der nordamerikanischen Vegetarier Organisation (North American Vegetarian Society) wurde am Welt-Vegetarier-Kongress in Schotland 1977 der 1. Oktober als Weltvegetariertag ausgerufen. Seither feiern vegetarische Organisationen überall auf der Welt diesen besonderen Tag jedes Jahr. Der Weltvegetariertag hat die segensreichen, mitfühlenden und lebensbejahenden Aspekte des Vegetarismus zum Thema, von denen einige nachfolgend aufgezählt werden:

Gesundheitliche Beweggründe

"...eine umsichtig geplante vegetarische Ernährung ist gesund und angemessen, bietet gesundheitliche Vorteile bei der Vermeidung und Heilung von gewissen Krankheiten." (Stellungname der ernährungswissenschaftlichen Vereinigung von Amerika und Kanada im Juni 2003)

Mitgefühl mit Tieren

* 800 Millionen Hühner, 15 Millionen Schafe, 9 Millionen Schweine und 3 Millionen Rinder werden jedes Jahr allein in Großbritannien geschlachtet. (Quelle: Compassion in World Farming)
* "Die Frage heisst nicht: können Tiere denken oder reden, sondern können sie leiden." (Jeremy Bentham)

Ökologisches Bewusstsein

* Beispiel: zunehmender Wassermangel: Man braucht 100.000 Liter Wasser für die Produktion von einem Kilogramm Rindfleisch und nur 500 Liter für ein Kilogramm Kartoffeln (Quelle: Compassion in World Farming Trust, 2002)

Individueller Beitrag zur Lösung des Welthungerproblems

* Ungefähr 60 % des Weltverbrauchs von Gerste, Roggen, Hafer, Hirse u.a. wird für Tierfutter verwendet.
* In Industrieländern wird ein zunehmender Anteil der Weizenernte an Tiere verfüttert – 45 Prozent des Gesamtverbrauchs in der EU.
* Es wird erwartet, daß "selbst im Jahr 2030 noch ungefähr 440 Millionen Menschen hungern werden." (Quelle: FAO – World agriculture 2015/2030)

Nachfolgend geben wir einige Vorschläge, wie man den Weltvegetariertag angemessen begehen kann:

Der Da Veggie Code

Den Professor der Symbolik Fielding George plagten immer staerkere Rueckenschmerzen. Er war muede, durstig und hungrig und konnte kaum noch atmen. Die Luft in dem kleinen Tresorraum der Kirche roch modrig, und vom Boden aufsteigende Feuchtigkeit verschluckte Sauerstoff.

Nach viel zu langem Buecken stand er schwerfaellig auf und achtete darauf, nicht noch einmal an die ungleichmaessigen Backsteine ueber ihm zu stossen. Er tastete nach der Beule auf seinem Kopf; sie war immer noch da.

Hinter sich hoerte er den regelmaessigen Atem der Agentin Louise Wells. Er drehte sich nach ihr um und sah ihre Umrisse im gelben Licht einer Taschenlampe. Ihre Entschlossenheit, das gesuchte Symbol aufzuspueren, beeindruckte ihn erneut. Hatte sie jemals Misserfolge in ihrem Leben zugelassen? [weiter]

Weltvegetariertag – 1. OKTOBER 2006

Sunday, 1st October is World Vegetarian Day - and what a fantastic time to go vegetarian.

Vegetarianism is very much increasing in popularity. Approximately 7% of the UK population now shuns meat, and approximately 5 thousand people go veggie every week (The Vegetarian Society, UK).

There are many health benefits to becoming vegetarian. Scientific studies comparing vegetarians with typical Western diet eaters have found that vegetarians are considerably healthier and less likely to suffer from a wide range of illnesses than meat eaters. Illnesses such as heart disease, certain cancers, hypertension, stroke, bowel problems, appendicitis, gallstones, gout, and obesity, can all be caused, or made worse, by a meat-based diet (Food for Thought, Dr Vernon Coleman). [continue]

Die Europäische Vegetarier Union wünscht allen einen schönen Weltvegetariertag 2006.